Dorn-Therapie

Manuelle Wirbelsäulen- und Gelenktherapie nach Dorn

Die Wirbel – und Gelenktherapie nach Dieter Dorn ist eine wirksame, ungefährliche manuelle Methode zur Behandlung verschobener Wirbel und blockierter Gelenke.

Den Einfluss der Dorntherapie auf die inneren Organe wird mit der Stimulierung der Nervenstränge, die mit jedem Wirbel verbunden sind, erklärt. So ist es also nicht verwunderlich, wenn nach einer Dorn-Behandlung nicht nur das Rückenleiden abnimmt, sondern durch die Stimulierung der Nervenbahnen eine Fernwirkung einsetzt, die auch z.B. bestehende Magenschmerzen oder Gemütssymptome bessern kann.

Die Heilmethode nach Dorn zeigt hier deutliche Parallelen zur traditionellen chinesischen Medizin, die auf ähnlichen Wirkungsprinzipien beruht.

Ein besonderes Augenmerk der Dorn-Therapie liegt auf der Beseitigung der weit verbreiteten, oft nicht bewussten Beinlängendifferenz und des damit verbundenen Beckenschiefstandes. Die aus der Balance gebrachte Statik ist häufig die eigentliche Ursache von Rückenbeschwerden und Fehlstellungen, wie z.B. Skoliosen.

Zu der Entstehung der Dorn-Methode gibt es eine schöne Geschichte, die Sie hier lesen können.

Besonders erfolgreich ist diese Methode für Menschen bei folgenden Beschwerden:
Beckenschiefstand, Skoliose, Ischias, Hexenschuß, Ileosacral-Gelenkprobleme, Hüft-, Knie- und Fußprobleme, LWS-Probleme, Schulterschmerzen, Tennisarm, HWS- Probleme, Kopfschmerzen, Schwindel, Tinnitus, Hörsturz, Hör- und Sehprobleme, Bandscheibenvorfall, Empfindungsstörungen an Händen oder Füßen.
Homoeopathie im München Schwabing
Telefonisch einen Behandlungs-Termin vereinbaren
Massagen und Homoeopathie im München Schwabing